Entspannen und Wohlfühlen
Entspannen und Wohlfühlen

PME (oder PMR)
Progressive Muskelentspannung
(nach Edmund Jacobson)

mit Michaela

 

Die progressive Muskelentspannung wurde zu Beginn des letzten Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt und Physiologen Edmund Jacobson (1885-1976) entwickelt. Das ursprüngliche Verfahren von Jacobson ist sehr zeitaufwendig, da er ein sehr detailliertes Üben empfahl, welches ca. 56 kleine Muskelgruppen einbezog, was heute undenkbar ist. Im Laufe der Jahre wurde die PME weiterentwickelt und heute kann man auf leichte Weise innerhalb von einer halben Stunde die PME durchführen.

Die PME ist eine effektive und vor allem eine leicht erlernbare Methode, durch die eine körperlich-seelische Wohlspannung gefördert wird. Sie ist eine Kurzent- spannung, im alltäglichen Situationen anwendbar und lässt sich wegen der raschen Wirksamkeit mit anderen Übungswegen (z.B. Qi Gong oder Yoga) kombinieren.

Erlernen Sie in nur 7 Wochen

eine auf Achtsamkeit basierende Entspannungstechnik.

Progressiv: stufenweise,fortschreiten, sich etnwickelns
Relaxation: Lockerung, Entspannung, Erholung

Wer die PME erlernen will, muss lediglich in der Lage sein:

1. sich eine bestimmte Zeit auf die Muskeln seines    

    Körpers zu konzentrieren

2. bestimmte Muskelgruppen systematisch anspannen

     und lockern zu können.

Darüber hinaus ist es notwendig, wie bei allen andern Übungsarten auch, regelmässig zu üben, damit der Körper lernt, "automatisch" auf Anspannung mit Entspannung zu reagieren.

Als systematisches Muskelentspannungstraining fördert die PME das Körperbewusstsein. Im Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung werden die jeweiligen Körperzustände bewusst wahrgenonmmen mit dem Ziel, aktiv auf das Zusammenspiel von Anspannung und Loslassen einzuwirken. Beginnende Verspannungen können somit frühzeitig wahrgenommen und durch aktive Entspannung gelöst werden.

Die PME wirkt Stress entgegen. Sie führt zu mehr innerer Ruhe und zu einer tiefgreifenden Regeneration sowohl auf der körperlichen als auch auf der geistigen Ebene. Positive Wirkung wird erzielt, wenn über einen längeren Zeitraum regelmässig geübt wird. z.B. bei koronarer Herzerkrankung, Diabetes, Krebserkrankungen, Asthma, Tinnitus, Hypertonie, Spannungskopfschmerz und Angstbehandlung.

Es gibt so gut wie keine Kontra-Indikationen, ausser bei Muskelkrämpfen und Muskelerkrankungen.

Fragen Sie Ihren Arzt.

Er erteilt Ihnen gerne Auskunft


Kursgebühr:

- laufende Abendkurse:  
   (Donnerstag jeweils 18.30 - 19.45 Uhr)

56,- €uro (7 Einheiten)

(Termine werden noch bekanntgegeben)

Druckversion Druckversion | Sitemap
Ananada Vita